Eisenbahnmuseum soll in Burglos aufgebaut werden

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Klausenburg – Staatspräsident Klaus Johannis unterzeichnete am Montag ein Dekret über die Verabschiedung der Verkündigung eines Gesetzes zur Einrichtung eines Eisenbahnmuseums in Burglos/Dej, in der Gemeinde Cuzdrioara.
Das zentrale Eisenbahnmuseum soll verschiedenste Schienenfahrzeuge der rumänischen Eisenbahn zeigen sowie die Entwicklung der Eisenbahn und der Technologie darstellen. Finanziert werden soll das Museum aus dem Budget des Nationalen Trainings- und Ausbildungszentrums für die Eisenbahn (CENAFER).
Bereits im Januar hatte Klaus Johannis das Gesetz zur Überprüfung an das Parlament zurückgegeben. Er argumentierte, dass aus dem Gesetzestext hervorging, die Absicht des Gesetzgebers könnte sein, dass diese Struktur als Museum funktionieren soll, aber nicht den Status hat, berichtete Agerpres.

Ziele des Museums sind die Restaurierung, Konservierung und Ausstellung von Schienenfahrzeugen sowie anderen im rumänischen Eisenbahnsystem verwendeten Anlagen oder Baugruppen, die Organisation von Veranstaltungen, die Herausgabe und Veröffentlichung von Dokumentationsmaterial sowie der Ankauf neuer Materialien, Exponate und Dokumente von Bedeutung für die rumänische Eisenbahnvergangenheit, die historische Forschung, Vor-Ort-Dokumentation und Studien über die Eisenbahngeschichte und -kultur in Rumänien, aber auch die Organisation und Durchführung von Schulungen und Berufsausbildungsprogrammen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*