Eklat beim Obersten Magistraturrat

Donnerstag, 12. Juli 2012

Bukarest (ADZ) - Staatsanwälte der Antikorruptionsbehörde DNA haben, laut Mediafax, am Mittwochmorgen Strafermittlungen gegen ein Mitglied des Obersten Magistraturrats (CSM) sowie einen Berater des Gremiums eingeleitet. Beide stehen unter dem Verdacht des Amtsmissbrauchs, der Erpressung und Einflussnahme. So soll sich CSM-Mitglied George Bălan (l.) mit der USL-Spitze, einschließlich Premier Ponta, in Verbindung gesetzt haben, um den Posten des Generalstaatsanwalts nach Ablaufen der Amtszeit von Laura Kövesi im Herbst für sich zu beanspruchen. Seinem Berater Marcel Sâmpetru sollte der Posten des DNA-Chefs zufallen. Angeblich soll sich Bălan nach positiven Signalen seitens der PSD-Spitze vom internen Geheimdienst des Innenressorts kompromittierende Informationen über den liberalen Transportminister Silaghi besorgt haben, um auch den PNL-Segen zu erpressen.

Kommentare zu diesem Artikel

Lumi, 12.07 2012, 18:48
Wenn das alles stimmt was da im Artikel steht wäre das ein exemplarisches Beispiel für die REALEN !! Zustände in Rumänien. Das alles klingt so abenteuerlich daß das jedem westlichen Beobachter sofort die Schuhe auszieht. Und wenn solche Vorgänge von der DNA auch -unabhängig vom Parteibuch- konsequent verfolgt werden macht sich die DNA zur wohl wichtigsten rechtsstaatlichen Kraft in diesem Land.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*