Eklat in der PNL wegen Spitzenkandidat Munteanu

Bezirkskandidaten verweigern gemeinsame Wahlauftritte

Donnerstag, 21. April 2016

Bukarest (ADZ) - Die PNL ist wegen ihres umstrittenen Anwärters auf das Amt des Oberbürgermeisters von Bukarest, Marian Munteanu, tief gespalten. Am Dienstagabend jagte eine Dringlichkeitssitzung der Parteispitze die andere, nachdem zwei liberale Bezirksbürgermeister-Kandidaten, Ovidiu Raeţchi und Răzvan Mironescu, gemeinsame Wahlauftritte mit dem Spitzenkandidaten Munteanu rundweg ablehnten. Dessen Image sei keineswegs das beste, man wolle sich die eigenen Chancen nicht durch derlei Auftritte verderben, so das Argument der beiden. Zudem sei Munteanus Anwesenheit „auf der Straße“ zurzeit „nicht opportun“, weil er noch nicht mit einem Wahlkampfprogramm aufwartet habe, sagte Mironescu.

Die Liberalen, die am Mittwoch eigentlich ihre Kandidaten bei der Wahlbehörde anmelden wollten, stritten daraufhin stundenlang zum Thema der Beibehaltung oder des Rückzugs von Munteanus Kandidatur. Weder letzterer noch die PNL-Spitze waren zu Stellungnahmen gegenüber der Presse bereit – die Parteiführung verlautete lediglich, dass man bis Mittwochabend einen Beschluss treffen und diesen umgehend bekannt geben werde. Die Medien berichteten indes unter Berufung auf Parteiinsider, dass immer mehr Liberale auf Munteanus sofortigem Rückzug und der Aufstellung eines neuen Kandidaten für das Bukarester Wahlrennen bestehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*