Electrica annulliert Ausschreibung für Windturbinen

Freitag, 20. Januar 2012

Bukarest (ADZ) - Der staatliche Stromversorger Electrica SA hat eine Ausschreibung für Winturbinen im Wert von bis zu 63 Millionen Euro annulliert, an der mit Vestas (Dänemark) und Sinovel (China) zwei der weltweit größten Hersteller von Windkraftanlagen beteiligt waren.
Als Grund gab Electrica-Generaldirektor Ioan Folescu unter anderem an, aus den Angeboten der beiden Firmen würden einige im Aufgabenheft vorgesehene Parameter fehlten, sodass die Angebote nicht verglichen werden könnten. Electrica würde jedoch sein Vorhaben nicht aufgeben, eigene Windparks zu bauen, betonte Folescu.
Electrica SA hatte vergangenes Jahr diese Ausschreibung lanciert und war damals davon ausgegangen, dass die Turbinen zwischen 53 und 63 Millionen Euro und die Wartungsarbeiten zwischen 17 und 20 Millionen Euro kosten würden. Geplant war der Bau von je einem Windpark in Frumuşiţa, Kreis Galaţi, und in Chirnogeni, Kreis Constanţa.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*