Elena Udrea wieder in Untersuchungshaft

Vorläufig haben sich ihre Anwälte vergebens dagegen gewehrt

Freitag, 27. Februar 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Mittwoch ist die Ex-Ministerin Elena Udrea wieder in den Bukarester Polizeiarrest eingeliefert worden, den sie vor ein paar Tagen verlassen hatte, weil in der Akte „Microsoft“ die mildere Maßnahme des „Hausarrests“ verfügt worden war.

Inzwischen hat die Antikorruptionsbehörde DNA  neue Fakten in der Akte „Boxgala Bute“ entdeckt, die Elena Udrea belasten. Dieselbe Richterin  beim Obersten Gericht, die den Hausarrest verfügt hatte, musste nun für die erneute Untersuchungshaft von 30 Tagen entscheiden. Das Urteil ist nicht rechtskräftig und kann angefochten werden.

DNA hat drei Straftaten der Annahme von Bestechung in der Akte „Boxgala Bute“ aktenkundig gemacht, vor allem auf Grund von Anzeigen. Die Ex-Ministerin soll von einem Geschäftsmann durch den Generalsekretär des Ministeriums auch 900.000 Euro erhalten haben, die sie der PDL zukommen ließ. In den paar Tagen, in denen sie nicht in U-Haft war, hat Elena Udrea die unwürdigen Zustände des Polizeiarrests im Parlament angeprangert, sich mit Traian Băsescu und ihren Rechtsanwälten des öfteren beraten. Der Ex-Präsident hat seine treue Mitarbeiterin Dienstagabend in einem Fernsehinterview verteidigt und ihre Unschuld beteuert. Anscheinend war das alles vergeblich.

In der Akte „Boxgala Bute“ sind gegenwärtig noch Rudel Obreja und der Bürermeister von Lupeni, Cornel Resmeriţă, inhaftiert.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 28.02 2015, 05:02
@Skeptikus : Die von Ihnen vorgestellte Logik ist völlig klar; da besteht überhaupt kein Dissens - ich befürchte nur daß die "Beweise" teilweise noch nicht ausreichen.
Ein ähnliches Dilemma erleben wir ja bei den "beschlagnahmten Vermögenswerten" - ja, wo sind sie denn, wenn DNA und andere sie faktisch nicht beschlagnahmen "können" oder "wollen " ? Diese Mischpoke wartet doch nicht mit der Verschleierung ihres Vermögens solange , bis irgend ein dahergelaufener Rum.Justizbeamter mit Wachssiegel das Sparbuch beschlagnahmt ! Das sind doch statt dessen alles ganz ausgeschlafene Typen !
Skeptikus, 27.02 2015, 18:45
@Sraffa: Alles klar - am Ende muss das alles hieb- und stichfest bewiesen werden. Aber wie sagt doch der Staatsanwalt: es ist hinreichender Anfangsverdacht gegeben, um umfassende Untersuchungen einzuleiten. Ich kann nicht Millionen an Vermoegenswerten haben und diese mit einem Gehalt von ein paar Tausend Lei mir zusammengespart haben. Entweder habe ich privates Business, geerbt oder reich geheiratet. Die gute Elena ist ja nur ein Fall von Tausenden!
Manfred, 27.02 2015, 13:55
Sollte Frau Udrea wirklich Dreck am Stecken haben,hatte sie jetzt alle Zeit der Welt,um mit anderen Beteiligten Absprachen zu treffen,Beweise zu beseitigen etc.Dieses Hickhack kann ich nicht nachvollziehen.
Helmut, 27.02 2015, 12:57
Ob sich diese Person persönlich bereicherte oder alles nur für die PDL und Basecu getan hat,ist vollkommen uninteressant.Offensichtlich hat sie sich an diesen Gaunereien beteiligt und hat daher auch dafür zu bezahlen(natürlich gilt bis zu einem Urteil die Unschuldsvermutung).In diese Affäre sind sicher auch noch andere Personen involiert,als die bisher bekannten.Den zuständigen Behörden,kann man nur viel Erfolg ,bei den weiteren Ermittlungen,wünschen.
Sraffa, 27.02 2015, 12:49
@skeptikus : Das ist mir alles klar; jedoch sollte die persönliche Vorteilnahme auch konkret belegt werden.
Skeptikus, 27.02 2015, 09:12
@Sraffa: Womit hat Sie Ihr Luxusappartment bezahlt? Chanel, Hermes etc.? Luxusreisen nach Paris, Asien etc.? Wenn das ehrlich verdient ist, kein Einwand - gönne ich jedem dann! Wieviel verdient ein Minister in Rumänien?
Sraffa, 27.02 2015, 03:31
Bis jetzt sind das alles Fälle, in denen Frau Udrea zugunsten der "PDL" des Herrn Basescu korrupt war ; es sind bisher keine persönlichen Bereicherungen dabei.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*