Elena Udrea will wegen Bedingungen der Haft klagen

Dienstag, 12. Mai 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Ex-Ministerin Elena Udrea, die inzwischen im Hausarrest auf ihre weiteren Prozesstermine wartet, erklärte in einer telefonischen Wortmeldung auf B1 TV, dass sie beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) klagen werde: Die Zustände im Polizeiarrest seien unbeschreiblich. Viele hätten sich schon beklagt, aber auf sie würde man hören. Die Untersuchungshaft sei zu einem Instrument geworden, womit die Menschen terrorisiert werden, damit sie auch das zugeben, was sie gar nicht getan haben. Das Ganze verfolge nur den Zweck, dass die DNA sich ein gutes Image in der Öffentlichkeit schafft.

Kommentare zu diesem Artikel

Rolf Joachim, 13.05 2015, 17:51
Einverstanden.
Sraffa, 13.05 2015, 01:56
@Rolf Joachim : Wir haben beide Recht. Auch wenn Udrea sich eigentlich nicht für die anderen
Kollegen/innen einsetzen will macht sie es aber trotzdem automatisch einfach weil sie Aufmerksamkeit erregen kann.
Rolf Joachim, 12.05 2015, 17:07
Frau Udrea wird sich zuerst für sich selbst einsetzen. Die Strafgefangenen haben sie vorher auch nicht interessiert.
Rolf J. Blees
Sraffa, 12.05 2015, 02:39
Wenigstens wird sich Udrea für die Situation der Strafgefangen einsetzen; dann war ihr politische s Wirken nicht ganz nutzlos.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*