Emese Oláh ist neue Vize-Bürgermeisterin

Samstag, 08. April 2017

Klausenburg – Nach dem Rücktritt von Anna Horvath als stellvertretende Bürgermeisterin von Klausenburg/Cluj-Napoca, wurde Emese Oláh am Dienstag vom Stadtrat zu ihrer Nachfolgerin gewählt. Im Oktober hatte die Nationale Antikorruptionsbehörde strafrechtliche Ermittlungen wegen des Verdachts auf Einflussnahme und illegale Wahlkampffinanzierung gegen Horvath aufgenommen. Im März trat sie von ihrem Amt zurück, bleibt allerdings weiterhin einfache Stadtvertreterin. „Die erste und wichtigste Aufgabe wird es sein, Kommunikationskanäle wieder zu öffnen, damit die Ungarn in Klausenburg wieder mit der lokalen Verwaltung in Beziehung treten können. Dazu werden wir in Kürze eine Anhörung einleiten und versuchen eine Lösung zu finden, um eine Telefonberatung wieder einzuführen“, so Emese Oláh in einer Pressemitteilung des UDMR. Als neuer Ratsherr wurde Dániel Nistor vereidigt. Er rückt für Botond Csoma, den Vorsitzenden des UDMR-Ortsverbandes Klausenburg, nach, welcher im Dezember ins rumänische Parlament gewählt wurde. Der UDMR ist mit fünf Mitgliedern im Stadtrat vertreten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*