Emese Olah soll auf Anna Horvath folgen

Dienstag, 04. April 2017

mm. Klausenburg – Emese Olah soll neue stellvertretende Bürgermeisterin in Klausenburg/Cluj-Napoca werden, dass gab Botond Csoma, Vorsitzender des UDMR-Ortsverbandes, am Freitag bekannt. Olah soll die Funktion von Anna Horvath einnehmen, die am 21. März von ihrem Amt zurückgetreten ist. Im Oktober hatte die Nationale Antikorruptionsbehörde (DNA) strafrechtliche Ermittlungen wegen des Verdachts auf Einflussnahme und illegale Wahlkampffinanzierung gegen Horvath aufgenommen. Die vergangenen fünf Monate befand sie sich unter gerichtlicher Kontrolle und durfte ihr Amt nicht mehr ausüben. Horvath übte das Amt seit 2012 aus.

Emese Olah ist Anwältin und in der zweiten Legislaturperiode Mitglied des Stadtrates. Gegenüber „Ziua de Cluj“ sagte die 35-Jährige am Tag vor der Bekanntgabe ihrer Nominierung durch Csoma: „Es ist keine einfach zu treffende Entscheidung, da ich meine Tätigkeit als Anwältin aussetzen müsste. Sollte die UDMR mich allerdings auffordern, dann habe ich keine andere Wahl, als zu folgen. Finanziell ist es nicht sehr rentabel, aber ich möchte gerne der Gemeinschaft helfen.“ Unterstützt wurde ihre Nominierung von Botond Csoma. „Emese Olah hat Erfahrung im Städtebauausschuss. Ich bin zuversichtlich, dass sie der Aufgabe als stellvertretende Bürgermeisterin gerecht wird.“

Während der Stadtratssitzung am heutigen Dienstag soll ihre Nominierung offiziell bekannt gegeben werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*