Endergebnisse des Referendums vom 29. Juli

Geringe Beteiligung der Rumänen im Ausland

Donnerstag, 02. August 2012

Symbolbild: wikimedia commons

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Zentrale Wahlbüro (BEC) hat gestern Vormittag die Endergebnisse der Volksbefragung zur Absetzung des Präsidenten Traian Băsescu mitgeteilt. Die Ergebnisse wurden ans Verfassungsgericht weitergeleitet.

Auf den ständigen Wählerlisten waren 18.292.464 Bürger eingetragen, davon haben sich am Referendum 8.459.053 Wähler beteiligt, das sind 46,24 Prozent. Damit das Referendum gültig ist, wäre eine Beteiligung von 50 Prozent plus einer der auf den Wählerlisten Eingetragenen nötig gewesen.
Für die Amtsenthebung haben 7.403.863 Bürger gestimmt, das sind 87,52 Prozent. Gegen die Amtsenthebung gab es 111.842 Stimmen, das sind 11,15 Prozent. Diese Stimmen werden von den Betroffenen allerdings den Millionen Bürgern zugeschlagen, die dem Boykottaufruf von Traian Băsescu und der PDL Folge geleistet und sich nicht am Referendum beteiligt haben.

Gesondert wurden über Mediafax auch die Ergebnisse der Referendumsbeteiligung der Rumänen, die im Ausland leben, übermittelt. Dort hatte man 306 Wahllokale eingerichtet, zum Referendum erschienen sind 73.016 rumänische Staatsbürger. Das Außenministerium hatte 596.645 Stimmzettel verschickt. Von den Bürgern, die im Ausland von ihrem Wahlrecht Gebrauch machten, haben 57.397 für die Absetzung von Traian Băsescu gestimmt (das sind 78,6 Prozent), gegen die Absetzung waren 15.066 (das sind 20,6 Prozent).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*