Endgültige Ergebnisse der Volkszählung 2011

Freitag, 05. Juli 2013

Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest (ADZ) – In Rumänien leben laut endgültigen Ergebnissen der Volkszählung im Jahre 2011 20.121.641 Bürger, hat das Nationale Statistikinstitut (INS) am Donnerstag mitgeteilt. Festgestellt wurde, dass die Ungarn (6,5 Prozent) und die Roma (3,3 Prozent) die zahlreichsten ethnischen Minderheiten Rumäniens sind. Im Vergleich zu den Zensusergebnissen im Jahre 2002 ist die Roma-Bevölkerung um ein Drittel gestiegen, während die deutsche Minderheit um etwa ein Drittel gesunken ist. Insgesamt gibt es hierzulande noch 36.900 Rumäniendeutsche. Zu den ethnischen Minderheiten über 20.000 zählen auch die Ukrainer, Türken, Lipowaner und Tataren. 88,9 Prozent der stabilen Bevölkerung sind Rumänen.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 06.07 2013, 00:14
Bei dem Bericht über die Volkszählung vorab. Waren es noch 19 Millionen ." millionen schrieben sie haben sich nicht abgemeldet. und 500000 Tausend sind dauerhaft weg. Jetzt aufeinmal gibt es eine vermehrung auf über 20 Millionen. Die Menschen verlassen das Land scharenweise.Und die sterblichkeitsrate ist viel höher als die Geburtenzahl.Wenn irgendjemand nicht weis was Rumänien ist. Dieser Bericht sagt es ihm. Ein Wort genügt. Nichtskönner..und Betrüger.
Gerd, 05.07 2013, 07:55
Und wieviel sind davon Wahlberechtigt? Wieviel leben dauerhaft oder zeitweise im Ausland?Das sind doch entscheidende Fragen z.B. für die Wahlen 2014 oder das Referendum über die "neue Verfassung".

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*