Endgültiges Urteil im Fall der Zöllner von Sereth

Freitag, 20. März 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Im Fall der Zöllner und Grenzpolizisten von Sereth/Siret hat das Oberste Gericht ein rechtskräftiges Urteil gesprochen: Der ehemalige Polizeikommissar Aurel Anea sowie 47 Zöllner wurden zu Haftstrafen von fünf Jahren mit Vollzug verurteilt, während andere mit geringeren Strafen auf Bewährung davongekommen sind. Es handelt sich um Straftaten aus der Periode Dezember 2010 -  Januar 2011, als in Sereth ein richtiges System für Zigarettenschmuggel funktioniert hat. Für 30 Stangen Zigaretten zahlte ein Schmuggler 150 Lei, das Geld wurde eingesammelt und nach Schicht zwischen Grenzpolizisten und Zöllnern geteilt. Die Verurteilten haben sich in der Haftanstalt Boto{ani eingefunden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*