Endgültiges Urteil im Waffendiebstahl Ciorogârla

Freitag, 20. Dezember 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Oberste Gerichtshof hat Mittwoch das endgültige Urteil im Fall des Waffendiebstahls Ciorogârla gesprochen, bei dem im Januar 2009 aus der Militäreinheit 01916 insgesamt 62 Schusswaffen (Maschinengewehre und Pistolen) entwendet wurden. Es handelt sich um eine Gruppe von Tätern aus der Unterwelt, genannt Preda-Clan, die wegen der Bildung einer Verbrechergruppe und Diebstahls mit schwerwiegenden Folgen vom Bukarester Stadtgericht  durchschnittlich zu zwölf Jahren Gefängnis mit Vollzug verurteilt worden waren. Die Verurteilten hatten Berufung eingelegt, die das Oberste Gericht nun endgültig abgewiesen hat, außer im Fall des Anführers der Gruppe, Eugen Preda, dessen Strafe von 15 Jahren auf zwölf Jahre herabgesetzt wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*