Endlich Lösung für Bärenproblem in Sicht

Abschussquote für 140 Tiere bis Ende des Jahres

Samstag, 05. August 2017

Kronstadt (ADZ) - Einen Monat nach den Protesten vor dem Umweltministerium in Bukarest von Landwirten aus dem Szeklerland und Kronstadt, die forderten, dass die Abschussquote für Bären und Wölfe erhöht wird, erklärte die Umweltministerin Gabriela Gavrilescu während einer Pressekonferenz in Kronstadt/Braşov dass am 8. August die Ministerorder unterzeichnet wird, die für das restliche Jahr 2017 den Abschuss oder die Umsiedlung von 140 Bären genehmigt. „Für Bären wird die Abschussquote pro Jahr bei 350 Exemplaren liegen, das bedeutet etwa 140 Exemplare von August bis Dezember. Es handelt sich dabei nicht um eine Jagdquote.

Die Bären werden entweder erschossen oder umgesiedelt. Schießen darf man nur auf Bären, die Menschen angreifen. Umgesiedelt werden diejenigen Exemplare, die in Höfe oder Gärten dringen und Schaden verursachen“, erklärte Gavrilescu. Im Falle von Kronstadt sind die Menschensiedlungen in den letzten Jahren so dicht an den Lebensraum der Tiere herangewachsen, dass Bär und Mensch sich immer wieder begegnen. In den Wohnvierteln am Waldrand dringen die Tiere in Höfe und Gärten ein und versetzen die Bewohner in Schrecken. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*