Endstation Straßenbahnlinie Eins

Stadt möchte Tramverkehr in der Innenstadt umleiten

Donnerstag, 03. Oktober 2013

Temeswar - Die Stadt plant eine neue Straßenbahnlinie auf dem Republicii Boulevard. Sie soll die Linie zwischen Marienplatz und Kathedrale ersetzen. Bürgermeister Nicolae Robu kündigte am Dienstag im Rathaus an, man wolle dafür EU-Gelder beantragen. Aus den Fonds für 2014-2020 möchte die Stadt auch neue Straßenbahnen kaufen. Beide Vorhaben sollen in einem gemeinsamen Projekt ausgearbeitet werden. Die voraussichtliche Arbeitsdauer an der neuen Linie wird zwei Jahre betragen, der Kauf neuer Straßenbahnen könnte schon 2015 stattfinden.

Mit der Umstellung der Linien 1, 2 und 6 will die Stadt Zeit, Strom und Kosten sparen. Man hofft auch dadurch den Schienenverkehr aus der Stadtmitte zu beseitigen. Die Straßenbahnen werden künftig vom Nordbahnhof auf der Republicii-Straße bis zum Kinderkrankenhaus „Louis Ţurcanu“ und dann weiter über den 700er Platz fahren. Der Busverkehr wird von den Änderungen nicht beeinflusst werden. Auch die jetzigen Schienen vom Marienplatz bis zur Kathedrale bleiben erhalten, die Stadt hat keine Pläne, diese zu entfernen, sobald die neue Linie auf der Republicii eingerichtet wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*