Enescu-Festival in Hermannstadt

Mittwoch, 11. September 2013

Hermannstadt - Zwei musikalische Events im Rahmen des internationalen George-Enescu-Festivals erwarten das Hermannstädter Publikum in den kommenden Tagen. Am morgigen Donnerstag, den 12. September, tritt das Orchester der Hermannstädter Philharmonie unter der Leitung des österreichischen Dirigenten Gottfried Rabl ab 19 Uhr im Gewerkschaftskulturhaus auf. Das Solo bei diesem Konzert übernimmt der Violinist Alexandru Tomescu. Auf dem Programm stehen Werke von Theodor Rogalski, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Sergei Taneyev.

Am Samstag, den 21. September, musiziert das Ensemble „Hesperion XXI – La Capella Reial de Catalunya“ in der Ursulinenkirche. Unter der Leitung von Jordi Savall, dem „König der alten Musik“, stellt das Ensemble das Konzert „La Dinastia Borgia“ vor. Savall gilt als eine Koryphäe im Bereich der historischen Aufführungspraxis und nahm im Laufe seiner Karriere über 160 Alben auf. Er nahm bereits 2007 am Enescu-Festival teil. Das Konzert beginnt ebenfalls um 19 Uhr. Die Eintrittskarten für beide Konzerte sind an der Kasse des Thalia-Saals erhältlich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*