Engpass bei Grippeimpfungen befürchtet

Freitag, 27. Oktober 2017

Bukarest (ADZ) - Die Grippesaison steht vor der Tür, und das Gesundheitsamt von Hermannstadt/Sibiu schlägt Alarm: Am Mittwoch hatte Gesundheitsminister Florian Bodog (PSD) zwar den Startschuss für die Impfkampagne gegeben, doch von den ersten 19.000 in Rumänien eingetroffenen Impfdosen fanden bislang nur 244 ihren Weg nach Hermannstadt. Krisztina Gaal, Sprecherin des Gesundheitsamts: „Die Dosen gelangen nicht zu den Hausärzten, sondern nur in die Krankenhäuser.“ Auch dies sei zu wenig. Unterdessen seien im gesamten Kreis über 24.000 Impfungen für Risikopatienten nötig, etwa für Senioren oder chronisch Kranke.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*