Entführte Seeleute freigelassen

Donnerstag, 11. April 2019

Bukarest (ADZ) - Das Außenministerium gab gestern bekannt, dass die drei rumänischen Seeleute, die Anfang März 2019 in den Territorialgewässern des afrikanischen Staates Togo nahe der Hauptstadt Lomé von Piraten entführt worden sind, nun freigelassen wurden. Zurzeit werden in der rumänischen Botschaft in Abuja, der Hauptstadt von Nigeria, die nötigen Formalitäten für ihre Heimkehr erledigt. Die anderen Besatzungsmitglieder des unter maltesischer Flagge fahrenden Tankschiffes „Histria Ivory“ blieben unversehrt.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*