Entlassungen bei der Post sollen im September beginnen

Samstag, 20. Juli 2013

Bukarest (ADZ) - Die ursprünglich schon im Juli geplanten Entlassungen bei der Rumänischen Post sollen nun doch erst ab September durchgeführt werden. So verabredeten es am Donnerstag der Vorstand der Rumänischen Post sowie der Generaldirektor des Unternehmens mit Vertretern des Kommunikationsministeriums und der Gewerkschaft der Postangestellten. Entsprechend einer Pressemitteilung des Unternehmens sollen die 3650 zu entlassenden Mitarbeitern nach verschiedenen Kriterien ausgewählt werden, denen auch die Gewerkschaftsvertreter zugestimmt haben. Dazu gehören die Arbeitskompetenz, disziplinarisches Fehlverhalten und die individuellen Optionen der Beschäftigten. Zu Beginn der Gespräche im Juni sollten noch 4458 der insgesamt etwa 31.000 Stellen gestrichen werden. Erst im Mai diesen Jahres hatte die rumänische Regierung die Privatisierung der Post um ein Jahr verschoben, da keiner der mehr als 50 potenziellen Investoren aus Europa, Amerika, Asien sowie von internationalen Postdienstleistern innerhalb der Frist ein Angebot abgegeben hatte.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 22.07 2013, 17:26
Lieber Norbert. Ich schätze ja deine negative Einstellung. Aber zur Post möchte ich doch Anmerken, dass diese un Rumänien sehr korrekt ausgeliefert wird wenn der richtige Empfänger angegeben ist.. Möglicherweise mit zu viel Personal.
Norbert, 20.07 2013, 23:18
Nur Irre noch nicht mal kriminelle wollen die Post.Da geht es noch nicht mal um die Entlassungen.Die 90 Prozent der Poststellen sehen aus ..Ich sag das mal nicht wie die Aussehen.Vor allen Dingen komplett veraltet ..
Es will niemand was ,wo vorher Rumänen drin waren. Lieber bauen sie sich eigene Poststellen auf.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*