Entspannung der Lage im Dramentheater

Exekutive des Bürgermeisteramtes traf schnell Maßnahmen

Dienstag, 10. November 2015

Kronstadt – Nach dem kollektiven Rücktritt der Leitung des Kronstädter Dramentheaters „Sică Alexandrescu“ schaltete sich die Exekutive des Bürgermeisteramtes, dem dieses unterstellt ist, schnell ein und traf organisatorische Maßnahmen, um die Lage zu entspannen. Die drei leitenden Personen des Theaters wurden zu einer Aussprache ins Bürgermeisteramt einberufen. Erstens wurde beschlossen, dass Claudiu Goga weiterhin interimistisch bis Dezember als Direktor dem Theater vorstehen soll, bis der gesetzliche Termin seines Rücktrittgesuches ausläuft. Anschließend wird ein neuer interimistischer Direktor bis Januar eingesetzt, wenn die Leitungsposten aller dem Rathaus unterstellten Kulturinstitutionen ausgeschrieben werden. 

Ausgehend von den geäußerten Unzufriedenheiten gegenüber der Leiterin der Direktion für Auslandsbeziehungen, Kultur und Stadtereignisse, Cecilia Doiciu, die auch Mitglied des Verwaltungsrates des Theaters ist, wurde beschlossen, ihr alle Befugnisse bezüglich der Koordinierung der städtischen Kulturinstitutionen zu entziehen. Auch soll sie aus dem Aufsichtsrat des Theaters ausgeschlossen werden. Laut Vizebürgermeister Ciprian Bucur wurde beschlossen, auch ein Audit im Dramentheater vorzunehmen, um festzustellen, ob alle Beanstandungen den Tatsachen entsprechen. Schließlich ist auch genehmigt worden, dass die Eintrittspreise zu den Vorstellungen innerhalb des Theater-Festivals, das gegenwärtig in Kronstadt/Braşov läuft, unterschiedlich festgelegt werden sollen: die Preise liegen zwischen 13 und 70 Lei.  

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*