Entwicklungsbehörde siedelt um

Sie erhält die Mansarde des Baiulescu-Hauses

Mittwoch, 21. Februar 2018

Kronstadt – Die Agentur zur nachhaltigen Entwicklung des Kreises Kronstadt/Bra{ov (ADDJBv) muss aus den Büroräumen im neuen Geschäftszentrum ausziehen. Der bestehende Mietvertrag der ADDJBv mit dem Bürgermeisteramt Kronstadt, das mehrere Büroräumlichkeiten in einem Hochhaus verwaltet, läuft Ende dieses Monats aus und wird nicht weiter verlängert. In derselben Lage befindet sich auch die Föderation der Wohnverbände (FAP), die die Interessen der Besitzer von Wohnblockappartements vertritt. Im letzteren Fall soll dieser Disput jedoch vor Gericht geklärt werden.

ADDJBv, die dem Kreisrat zugehört, wird vorläufig bis zum 1. Januar 2019 in den Mansardenraum des Baiulescu-Hauses auf der Postwiese umziehen. Im ersten Stock derselben Villa, die von der Kronstädter Kreisbibliothek George Bariţiu verwaltet wird, befindet sich seit dem Vorjahr auch ein Büro der Entwicklungsagentur Zentrum (ADR Centru). Zu den bestehenden 132 Quadratmetern werden ADR Centru weitere 30 Quadratmeter zugeteilt. ADR erhält diese Räumlichkeiten kostenlos und muss nur die laufenden Kosten begleichen.

Laut dem Kreisratsvorsitzenden Adrian Veştea könnte ADDJBv sowie der Sitz des Sekretariats der Karpatenkonvention in Zukunft in der Immobilie gegenüber dem Star-Kaufhaus in der Schwarzgasse/str. N. Bălcescu eingerichtet werden. Das wird in Erwägung gezogen, nachdem mehrere Behörden ihren Sitz wechseln, wobei auch Räumlichkeiten beim Olimpia-Platz neben der Weberbastei und in der Ecaterina-Varga-Straße am Burghals zur Verfügung gestellt werden könnten.
Verlierer dieser Umsiedlungen sind Kulturvereine und NGOs, die regelmäßig Vorträge und Sitzungen im Dachraum der Baiulescu-Villa organisiert hatten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*