EP-Vorsitzender Martin Schulz in Bukarest

Auf Besuch der Kläranlage in Tâgu Jiu wurde nicht verzichtet

Dienstag, 30. Oktober 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Für heute ist der Rumänien-Besuch des Vorsitzenden des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, angesagt. Im Victoria-Palais findet das Treffen mit Premier Victor Ponta statt, nachher gibt es eine Pressekonferenz. Mittwoch wird Martin Schulz vor den beiden Parlamentskammern sprechen. Sodann ist das Treffen mit Präsident Traian Băsescu anberaumt.

Einen Ratschlag von Theodor Stolojan, Sprecher der PDL-Delegation im EP, wird Schulz nicht beachten. Stolojan hatte in einem Brief an Schulz geschrieben, er solle darauf verzichten, die Kläranlage in Târgu Jiu zusammen mit Victor Ponta zu besuchen, denn das könnte als offene Einmischung in den Wahlkampf gedeutet werden. Pontas Wahlbezirk ist in Târgu Jiu. 

Der Sprecher von Schulz äußerte dazu, dass der EP-Vorsitzende auf den Besuch in Târgu Jiu nicht verzichten werde, er habe mit Stolojan gesprochen, als Gegenleistung sei ein Treffen mit der Leitung der PDL in Bukarest ins Programm aufgenommen worden. Martin Schulz war vor seiner Wahl ins gegenwärtige Amt Vorsitzender der europäischen Sozialisten.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 30.10 2012, 22:41
Helmut!Hoffentlich nutzt Herr Schulz die Chance,euch Rumänen den Unterschied zwischen Sozialdemokratie und Sozialismus/Kommunismus und deren Plagiate zu erklären!
Helmut, 30.10 2012, 19:52
Wieder eine blamable Aktion von Herrn Stolojan und seiner PDL.Sie zeigt welcher Geist in dieser Partei schlummert.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*