Er war einer der Väter der rumänischen Demokratie

Radu Câmpeanu im Alter von 94 Jahren gestorben

Freitag, 21. Oktober 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Wie die Nationalliberale Partei (PNL) bekannt gibt, ist Radu Câmpeanu, der Mann, der die Partei 1990 wieder gegründet hat, Mittwoch im Alter von 94 Jahren gestorben. Staatspräsident Klaus Johannis schreibt zu diesem Anlass, dass Radu Câmpeanu einer der „authentischen Senioren“ der rumänischen Politik war, mit seinem Namen ist der Wiederaufbau der PNL verbunden, die Wiedergeburt der Demokratie in Rumänien nach dem Zusammenbruch des Kommunismus.

Radu Câmpeanu wurde am 28. Januar 1922 in Bukarest geboren, sein Vater war zeitweilig liberaler Präfekt von Dâmboviţa.Der junge Câmpeanu trat als einer der Organisatoren der großen Studentenkundgebung vom 8. November 1945 hervor. 1973 konnte er auswandern und hat eine beachtliche Rolle in der Organisation des rumänischen Exils gespielt. Er kehrte nach Rumänien zurück und hat am 5. Januar 1990 die Nationalliberale Partei (PNL) wiedergegründet. Zum Generalsekretär gewählt, bemühte er sich jahrelang um die Vereinigung der verschiedenen liberalen Strömungen. Radu Câmpeanu war Senator von Bukarest und hat zweimal für die Präsidentschaft Rumäniens kandidiert.

Der ehemalige Präsident Ion Iliescu schreibt, dass er in Radu Câmpeanu „einen Partner für den institutionellen Wiederaufbau in Rumänien“ gefunden hatte, einen Politiker, der die Jahre der Rückkehr zur Demokratie prägte.

Kommentare zu diesem Artikel

giftschlange, 21.10 2016, 11:22
R.I.P.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*