Erasmus+ Projekt des Ettinger-Lyzeums

Donnerstag, 08. November 2018

Sathmar - Schulen aus Österreich, der Slowakei, Bulgarien, Griechenland und Italien sind die Partner des Johann-Ettinger-Lyzeums in einem neuen Erasmus+ Projekt „Einer für alle, alle für einen“. Das erste Treffen der Lehrer fand im Rahmen des Projekts bereits Anfang Oktober in Sizilien/Italien statt. Die Lehrkräfte nahmen an Unterrichtsstunden, wo moderne Methoden präsentiert wurden sowie an Rundtischgesprächen mit Psychopädagogen und Vertretern von Zivilorganisationen teil, wobei die gute Wirkung der Freiwilligenarbeit auf die Entwicklung der Jugendlichen hervorgehoben wurde. Die Vertreter der Partnerschulen stellten außerdem ihr eigenes Schulsystem vor. Das nächste Treffen der Partnerschulen, an dem auch SchülerInnen teilnehmen werden, wird im Dezember in Bulgarien stattfinden. Das Thema des Treffens bildet die Freiwilligenarbeit im Rahmen der Organisation Rotes Kreuz.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*