Erdgasverkäufe des Energieunternehmens OMV Petrom gesunken

Freitag, 25. April 2014

Bukarest (ADZ) - Die Erdgasverkäufe von OMV Petrom sind im ersten Quartal 2014 um 18 Prozent auf 13,47 Terrawattstunden (TWh) gesunken. Als Gründe führte Petrom den milderen Winter und die dementsprechend niedrigere Nachfrage seitens der Heizkraftwerke an. Econgas, eine Tochter der OMV hat 23 Prozent weniger Erdgas verkauft. Im vergangenen Jahr lagen die Gasverkäufe im ersten Quartal bei 16,38 TWh.Die Produktion von OMV Petrom lag bei 182.000 Barrel äquivalent Erdöl am Tag und fiel damit ähnlich wie im ersten Quartal 2013 aus. Die österreichische OMV Gruppe hat im ersten Quartal 2014 Kohlenwasserstoffe in Höhe von täglich 311.000 Barrel äquivalent Erdöl gefördert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*