Erfolgreiche Unterschriftensammlung

USR warb in Mediasch für die Volksinitiative

Mittwoch, 20. Juni 2018

Hermannstadt – Über 800 Unterschriften sammelten die Vertreter der Union Rettet Rumänien (USR) am Samstag, im Rahmen der Volksinitiative „Ohne Straftäter in öffentlichen Ämtern“, in Mediasch. In den Morgenstunden waren die Vertreter der USR, darunter die örtliche Parteileitung sowie der Hermannstädter Abgeordnete und USR-Vorsitzende Dan Barna am Lebensmittelmarkt anwesend, wonach sie zwischen 10 und 13 Uhr am Marktplatz/Piaţa Ferdinand anzutreffen waren.


„Die Botschaften derjenigen, die unterzeichnen, drücken einen immer stärker werdenden Frust den Aktionen der Regierungskoalition PSD-ALDE gegenüber aus. Es sind Menschen, die uns, die junge Generation, täglich ermutigen, uns einzubringen damit sich Rumänien entwickeln kann und damit wir und unsere Kinder hier eine Zukunft haben“, so Ionu] Preda, der stellvertretende Vorsitzende der USR Mediasch.


An der Aktion, die aufgrund der Anfragen zahlreicher Mediascher zustande kam, die sich für eine Wende im politischen Leben Rumäniens engagieren wollen, beteiligten sich auch zahlreiche Freiwillige der USR Mediasch und Hermannstadt/Sibiu.


„Die Anspannung und die Empörung in der Mediascher Gemeinschaft liegen so hoch, dass sieben oder acht Menschen von zehn die Initiative unterzeichnet haben. Viele von ihnen kamen uns mit ihren Personalausweisen direkt entgegen. Manche sagten, dass sie den allgemeinen Raub, die Lügen und Dragnea satt haben. Es waren nicht nur die Jugendlichen, die das sagten, sondern 50, 60 oder 70 Jahre alte Bürger. Ich ermutige alle, Unterschriften zu sammeln. Es ist uns allen, als ehrliche Bürger, überaus wichtig, dass diese Initiative auf den Tisch des Parlaments kommt“, so der USR-Vorsitzende Dan Barna.


Diejenigen, die sich an der Sammlung der landesweit notwendigen 500.000 Unterschriften beteiligen wollen, können die für ihre Ortschaften bestimmten Listen bei der Internet-adresse www.farapenali.ro herunterladen, wo zusätzliche Informationen betreffend die Volksinitiative zur Verfügung stehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*