Erfolgreicher Deutscher Kulturabend

Klaus Fabritius zeigt Fotos aus dem Donaudelta

Mittwoch, 12. November 2014

Eröffnung des Kulturabends: Christel Ungar und Männerchor

Der Maestoso Jugendchor aus Trestenburg
Fotos: László Ilyés

Sathmar - Mit der Hymne der Sathmarer Schwaben in Darbietung des Schwäbischen Männerchors begann der Deutsche Kulturabend vergangenen Sonntag in der Sathmarer Dinu Lipatti Philharmonie. Die zahlreichen Zuschauer, darunter Dr. Klaus Fabritius, Vorsitzender des Regionalforums Altreich und Johann Forstenheizler, Vorsitzender des Regionalforums Nordsiebenbürgen, wurden von  Josef Hölzli, Vorsitzender des DFDR Sathmar/Satu Mare und Johann Leitner, Vorsitzender des Kreisforums Sathmar, begrüsst. Hölzli bedankte sich bei allen Teilnehmern des Kulturabends für die Pflege der Traditionen und bei den Sponsoren für die Unterstützung der Veranstaltung.

Johann Leitner hob in seiner Rede nicht nur die kulturellen Werte der Deutschen hervor, sondern auch ihre Mentalität. „Deutsch zu sein wird in Rumänien respektiert. Über 2.800.000 Menschen stimmten bereits für ein Rumänien der gut gemachten Dinge“, so Leitner, der alle Anwesenden ermunterte, bei den bevorstehenden Wahlen ihre Stimme für ein Rumänien der gut gemachten Dinge, also für Klaus Johannis abzugeben.
Die Moderatorin des Kulturabends, die Chefredakteurin der Akzente-Sendung Christel Ungar Ţopescu, erinnerte zu Beginn der Veranstaltung an den vor genau 25 Jahren stattgefundenen Mauerfall in Berlin, der nicht nur für die in Deutschland lebenden Deutschen sondern auch für die Sathmarer Schwaben eine neue Zukunft bedeutete.
Danach lud die Fernsehmoderatorin alle Anwesenden ein, mit dem Schwäbischen Männerchor die bekannten Volkslieder mitzusingen. Die 6. B Klasse des Johann Ettinger-Lyzeums hatte mit Hilfe ihrer Klassenlehrerin Ildiko Bodnar einen Sketch, die „Seltsame Märchenwelt“ vorbereitete. Die Hauptpersonen der Märchen der Brüder Grimm erwachten zum neuen Leben in Darstellung der Sechstklässler, die für sich auch selbst ihre  Rolle geschrieben haben.

Schülerinnen des Nationalkollegs Kölcsey Ferenc trugen Gedichte von J.W. Goethe und von Hermann Allmers vor und Schülerinnen des Ettinger-Lyzeums Gedichte von Christel Ungar Ţopescu.. Im Laufe des Abends traten noch das Karoler Trio mit bekannten schwäbischen Liedern und der Canticum-Chor des Johann Ettinger- Lyzeums sowie der Maestoso- Jugendchor aus Trestenburg auf. Für Abwechslung sorgten die Geschwister Kuki mit Gesellschaftstänzen und die Medley Band des Ettinger- Lyzeums mit moderner Musik.
Als Ausklang des Deutschen Kulturabends konnten die Zuschauer im Foyer der Philharmonie die Fotoausstellung von Dr. Klaus Fabritius über das Donaudelta besichtigen. Anschließend wurden alle Anwesenden mit Kuchen, der von den Mitgliedern des Seniorenklubs „Mariä Himmelfahrt“ aus Großmaitingen/Moftinu Mare gebacken worden war, und mit Glühwein bewirtet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*