Erfolgreiches Jahr für die Polisano-Kliniken

Umsatzwachstum und Steigerung des operativen Gewinns

Samstag, 31. Dezember 2016

Hermannstadt – Die Polisano-Kliniken melden für das Jahr 2016 ein Umsatzwachstum von 10 Prozent und die Steigerung des operativen Gewinns um 30 Prozent. Dieses Jahr wurde auch ein Zuwachs von über 20 Prozent der Abonnenten verzeichnet. Die Partnerschaften mit medizinischen Zentren im In- und Ausland haben zu einem Wachstum von rund 30 Prozent des EBITDA geführt. Dieser Wachstumsrhythmus soll auch im kommenden Jahr aufrechterhalten werden. Das Unternehmen hat in diesem Jahr über eine halbe Million Euro in medizinische Geräte investiert. Neu angeboten werden Behandlungen durch endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikographie (ERCP), für Patienten mit Gallenwegbeschwerden, sowie flexible Urethroskopie zur endoskopischen Behandlung der Nieren- und Harnröhrensteine. Neu eingeführt wurde das Servicepaket „One Day Check-Up“, das an einem Tag alle Untersuchungen und Analysen zur Feststellung des Gesundheitszustandes der Patienten umfasst. Zudem wurde das Ärzteteam sowohl in Bukarest als auch in Hermannstadt/Sibiu erweitert. Zu den neu hinzugekommenen Spezialisten  zählen Dr. Mugurel Bosînceanu, Primärarzt für Brustkorbchirurgie mit Arbeitserfahrung in Toulouse, Frankreich, und Dr. Titus Cvasciuc, zurückgekehrt nach zwei Jahren Tätigkeit am Universitätskrankenhaus Leeds, Großbritannien. Letzterer bietet Behandlungen im Bereich der endokrinen Chirurgie der Schilddrüse und der Nebennierendrüse.

Investiert wurde auch in Erziehungsprojekte wie die Internationale Sommerschule „Saving Hearts”, die erste dieser Art in Rumänien, organisiert in Zusammenarbeit mit der Lucian-Blaga-Universität Hermannstadt, der Universität Lund, Schweden, und dem Forschungsinstitut Western Vascular Institute, Irland. Das umfassendste Investitionsprojekt, rund zwei Millionen Euro, ist die Entwicklung eines in Rumänien einzigartigen Hybrid-Operationssaals, in dem OP-Eingriffe sowohl minimal-invasiv als auch am offenen Brustkorb durchgeführt werden können. Der Operationssaal soll 2017 im Hermannstädter Polisano-Krankenhaus fertig gestellt werden. „Der zukünftige Hybrid-Operationssaal ist der letzte Schritt zur Eröffnung eines Zentrums zur Behandlung des akuten Myokardinfarkts, wobei die multidisziplinären Eingriffe, die in Zukunft hier durchgeführt werden, dem aktuellen internationalen Standard entsprechen und einen Gewinn für alle Patienten in Rumänien darstellen.“, so Ovidiu Gligor, Manager des Krankenhauses.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 31.12 2016, 12:42
Von Artikeln dieser Art aus dem Armenhaus Europas bin ich entsetzt !Privatkliniken dieser Art kann sich der Durchschnittsbürger nicht leisten-schreiben Sie lieber über die Erfahrungen der einfachen Leute bezüglich der medizinischen Versorgung, als Reklame für Privatkliniken zu machen.Während es ständig Spendenaufrufe gibt,um Geld für die Behandlung kranker Kinder zu sammeln,wird hier mit der Steigerung des Profits geprahlt.Das ist ekelhaft,Frau Cioflec!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*