Erfolgsmodelle für den Erhalt des Kulturerbes

Mittwoch, 16. Januar 2013

Kronstadt - Die Stiftung „Mihai Eminescu Trust“ (MET) und die Lokale Aktionsgruppe „Siebenbürgischer Verein Kronstadt Nord“ (Grupul de Acţiune Locală Asociaţia Transilvană Braşov Nord, GAL ATBN) laden am Mittwoch, dem 23. Januar, zu einem öffentlichen Seminar ein. Thematisch handelt es sich um den Erhalt und die Pflege des Kulturerbes sowie um die Vorstellung des Programms „Leader“. Die Veranstaltung findet von 9 bis 16 Uhr im Saal des Kreisrats Kronstadt/Braşov statt und wendet sich an Behörden, Institutionen, NGOs und Firmen der Region.

Im Rahmen des Seminars legen die Organisatoren Wert auf den Austausch mit den Teilnehmern bezüglich der durchgeführten Projekte und eventueller Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Erfolgreiche Projekte auf lokaler Ebene, Best-Practice-Beispiele, Musterlösungen stehen im Mittelpunkt der einleitenden Vorträge. Mihai Pascu, stellvertretender Vorsitzender des Kreisrats sowie Vertreter des GAL ATBN und der Kronstädter Agentur für nachhaltige Entwicklung, präsentiert die Tätigkeit des Siebenbürgischen Vereins Kronstadt Nord; Caroline Fernolend, stellvertretende Leiterin des MET, führt durch die Ausstellung „Mihai Eminescu Trust, zwölf Jahre im Dienste des Kulturerbes“. Zu den Rednern gehören auch Simona Şoica von der Kronstädter Fakultät für Lebensmittelforschung und Tourismus (Vortrag zum Thema „Romantisches abendländisches Patrimonium im heutigen Rumänien“), Alina Alexa von dem World Wide Fund for Nature („Naturschutz gemeinsam mit Menschen gestalten“), sowie Sergiu Florean vom Ressourcen-Zentrum CRIES („Lokalpartnerschaften für den Erhalt der traditionellen Landwirtschaft“). Nach der Mittagspause moderiert Alina Scholtes (MET) eine Diskussion der Redner und Teilnehmer zum Thema der Entwicklung unserer Region.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*