Erhöhung der Fernwärmepreise für Bukarest

Mittwoch, 07. Januar 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Am Dienstag verlautete Oberbürgermeister Sorin Oprescu, der zentrale Fernwärmelieferant RADET sei am 24. Dezember – an einem Feiertag und ohne jegliche Vorwarnung – vom Fernwärmeproduzenten ELCEN in Kenntnis gesetzt worden, dass ab 1. Januar 2015 die Tarife um 10,2 Prozent pro Gigakalorie erhöht werden. Grund seien die gestiegenen Produktionskosten für thermische Energie von 168,8 Lei auf 186 Lei. Das Rathaus war über diese Entscheidung weder konsultiert noch im Vorfeld informiert worden. Die Tariferhöhungen sollen dennoch zunächst nicht auf die Bevölkerung übertragen werden, versichert Oprescu. Das Rathaus wird die anfallenden Zusatzkosten bis zum Ende dieser Heizperiode übernehmen.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 09.01 2015, 03:21
Auch hier muß Transparenz über die Rechtslage eingefordert werden.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*