Erhöhungen von Gehälter und Renten auch 2019

Finanzminister Teodorovici dementiert alle Gerüchte

Freitag, 07. Dezember 2018

Bukarest (ADZ) - Finanzminister Eugen Teodorovici hat am Mittwoch alle Gerüchte dementiert, wonach 2019 die Gehälter im öffentlichen Dienst und die Renten auf dem Niveau von 2018 eingefroren werden sollen. Die Regierung arbeite gegenwärtig am Entwurf des Staatshaushaltes für das kommende Jahr und man werde das 2017 verabschiedete Gesetz zur Entlohnung im öffentlichen Dienst einhalten. Dies bedeute, so Teodorovici, dass die Grundgehälter der Staatsangestellten 2019 steigen werden, genau so wie es das Gesetz Nr. 153/2017 vorschreibe. Ähnliches gelte auch für die Renten, der Wert des Rentenpunkts werde am 1. September 2019 um 15 Prozent steigen.

Das PSD-ALDE-Kabinett halte auch an den Urlaubstickets fest, die heuer den Staatsbediensteten zur Verfügung gestellt wurden. 2019 werde man erneut eine Unterstützung von 1450 Lei für Ferienaufenthalte im Inland gewähren, da die Maßnahme positive Wirkungen gezeitigt habe, sagte der Finanzminister. Jedoch wolle die Regierung nicht so wie angekündigt, die Summe den Angestellten des öffentlichen Dienstes einfach überweisen, sondern weiterhin die Karten benutzen, die 2018 verteilt wurden.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*