Erinnerung an berühmte Temeswarer Meister

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Temeswar - Eine interessante Buchpräsentation ist am Mittwoch, dem 29. Oktober, um 18 Uhr im Rahmen des Kulturprogramms  in der Aula der Zentralen Universitätsbibliothek „Eugen Todoran“ Temeswar eingeplant: Vorgestellt wird das Buch „Gedächtnis und kulturelle Vielfalt in Temeswar“ des Temeswarer Autorenkollektivs Smaranda Vultur, Vlad Colar, Thomas Remus Mochnacs und Gabriela Panu. Thema dieses mit zahlreichen Bilddokumenten angereicherten Albums ist die Erinnerung an das traditionelle Handwerk und ihre Zünfte in der Begastadt, an berühmte Meister aus der Stadtgeschichte. Zum Thema referieren die Hochschullehrer Vasile Docea, Otilia Hedeşan und Smaranda Vultur. Abschließend bietet die Musikerin Andjela Bratic, Lektorin der Kunstfakultät aus Nis (Serbien), als Gast ein Flöterezital. Sie wird am Klavier von dem Pianisten Dragoş Mihăilescu begleitet. Am Dienstag, dem 28. Oktober, um 18 Uhr, lädt die Zentrale Universiätsbibliothek, gleichfalls in der Aula, zur Kinemathek ein: Gezeigt wird der rumänische Spielfilm „Das Haus zwischen den Feldern“ (1980) des Regisseurs Alexandru Tatos. Präsentiert wird der Filmabend von Marian Rădulescu. Die Veranstaltung wird vom Nationalen Filmzentrum Bukarest und Dacin Sara organisiert. Eintritt ist frei für beide Veranstaltungen.  

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*