Erkundung der Elisabethstadt mit Freiwilligen

Sonntag, 03. Februar 2019

Temeswar – 2019 zieht das „Heritage of Timișoara (HoT-)“-Projekt zur Ein- und Wertschätzung des baukulturellen Erbes in die Elisabethstadt/Elisabetin von Temeswar/Timișoara. Das HoT-Projekt, zu Deutsch: „Das Erbe der Stadt“, wird vom Verein „Prin Banat“ bereits seit 2017 umgesetzt. Die ersten zwei Auflagen führten der Reihe nach in die Fabrikstadt/Fabric und letzten Herbst in die Josephstadt/Iosefin.
Zusammen mit dem neuen Stadtviertelprojekt wurde auch die Online-Plattform www.heritageoftimisoara.ro lanciert. Sie ist das Ergebnis einer umfangreichen Arbeit vor Ort. Freiwillige sammelten Informationen und erstellten damit eine Datenbank für alle Neu- und Wissbegierigen.
Temeswarer Künstler stellten bei den vergangenen Veranstaltungen ihr eigenes Bild von diesen Stadtteilen vor. So sind zehn einzigartige Postkarten entstanden. Diese konnten von den Postämtern vor Ort versendet werden, was ihnen zusätzlich Einzigartigkeit verlieh.
Für die Erkundung der Elisabethstadt in diesem Herbst basiert auch diesmal alles auf einer umfangreichen Dokumentation des Kulturgutes. Dafür sucht der „Prin Banat“-Verein derzeit Freiwillige, die zum guten Ablauf der Recherche des historischen Stadtviertels der ehemaligen Meierhöfe von Temeswar beitragen. Interessenten können mehr Informationen unter folgendem Link erhalten: bit.ly/devino-voluntar-HoT-Elisabetin.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*