Erlebnisvolles Tanzlager in Mühlpetri

Die Veranstaltung war von guter Laune und froher Atmosphäre gekennzeichnet

Donnerstag, 28. August 2014

Man lernte voneinander die Tanzschritte.

Die Teilnehmer des Tanzlagers vor der Kirche in Mühlpetri
Fotos: DFDR Großwardein

Am Wochenende zwischen dem 22. und 24. August fand zum ersten Mal ein Tanzlager in Mühlpetri statt. Das DFD in Mühlpetri war der Gastgeber für die Volkstanzgruppen „Wilde Rose“ aus Palota, „Regenbogen“ aus Großwardein und „Immerfroh“ aus Mühlpetri. Etwa 30 Jugendliche nahmen daran teil. Das Programm begann am 22. August, Freitagabend, und wurde mit einem Tanzabend eröffnet, der bis spät in die Nacht gedauert hat. Am nächsten Tag  fing der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück an und setzte mit Freizeitbeschäftigung fort. Man hatte genug Zeit sowohl für feste Programme, als auch für Entspannung. Samstagnachmittag gab es einen gemeinsamen Aufmarsch. Danach hat jede anwesende Tanzgruppe einen Tanz aus ihrem Repertoire vorgeführt. Anschließend bestand die Möglichkeit, voneinander die Tanzschritte zu lernen oder zumindest von der Technik etwas mitzubekommen.. Später durften dann die Fußball-Liebhaber ihrer Leidenschaft huldigen indem sie ein Match austrugen. Auch an diesem Abend fand der Abendball statt, trotzdem die Füße müde geworden waren. Sonntagvormittag ging man im Trachtenzug zum Gottesdienst. Danach bekam man nochmal ein feines Mittagessen. Langsam näherte sich jedoch die Zeit des Abschieds. Das Tanzlager war von guter Laune und froher Atmosphäre gekennzeichnet. Die verschiedenen Freizeitangebote bereicherten das Programm. Jeder konnte sich nach Lust und Laune amüsieren. Alte Freundschaften wurden aufgefrischt und neue hinzugeknüpft. Die Gastfreundschaft des DFD aus Mühlpetri war von Anfang an bis zum Ende spürbar. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*