Ermittler vergessen Videokamera in Lucans Auto

Samstag, 13. Januar 2018

Bukarest (ADZ) - Der Klausenburger Star-Urologe Mihai Lucan, dem die Staatsanwaltschaft mehrere Straftaten im Zusammenhang mit der Unterschlagung von Geldern des Instituts für Urologie und Nierentransplantation in Klausenburg/Cluj-Napoca vorwirft, hat im Auto seiner Frau eine Videokamera gefunden, die die ihn verfolgende Direktion für die Bekämpfung des Bandenverbrechens und des Terrorismus (DIICOT) eingebaut hatte. Die Ermittler hätten angeblich vergessen, das Gerät wieder zu entfernen, man habe es ihnen zurückgegeben. Laut einer Erklärung der DIICOT sei die Beobachtung legal, ein Richter habe eine Zulassung ausgestellt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*