Ermittlungen nach Gyuri Pascus Tod

Freitag, 30. September 2016

Bukarest (ADZ) - Sechs Ermittlungsverfahren sind am Mittwoch gegen den Bukarester Rettungsdienst wegen einer vermutlichen Fehldiagnose im Fall des jüngst verstorbenen Satirikers und Musikers Ioan Gyuri Pascu eingeleitet worden. Wie die Presse herausfand, war der Künstler schon einmal um 3 Uhr nachts und nicht nur um 5 Uhr morgens von einem Notarzt untersucht worden, der bei dem schwer Herz- und Zuckerkranken jedoch bloß eine „Panikattacke“ diagnostizierte und ihm ein Beruhigungsmittel verabreichte. Zwei Stunden später war Pascu tot.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*