Erneut Rechtsstreit um Deutsch-Kreuzer Pfarrhaus

Repser Staatsanwaltschaft hatte Einstellung des Verfahrens beschlossen

Donnerstag, 09. Mai 2013

Kronstadt - Der Verein „Neuer Weg“ mit Sitz in Fogarasch/Făgăraş (Vorsitzender Johannes Klein, stellvertretender Vorsitzender Hans Hedrich) hat bei der Antikorruptionsbehörde (DNA) eine Strafanzeige eingereicht, die im Zusammenhang mit dem Abriss des ehemaligen evangelischen Pfarrhauses in Deutsch-Kreuz/Criţ, Gemeinde Bodendorf/Buneşti, steht.

In einer Pressemitteilung des Vereins heißt es, dass die Anzeige als Antwort auf den Beschluss der Staatsanwaltschaft Reps/Rupea vom 25. März l. J. erfolgt, durch den das Verfahren gegen die Michael-Schmidt-Stiftung betreffend Pfarrhaus-Abriss eingestellt wird. Die Anzeige ist gegen Michael Schmidt als Vorsitzender der gleichnamigen Stiftung gerichtet, aber auch gegen den ehemaligen Staatssekretär im Kulturministerium, Dr. Sergiu Nistor, sowie gegen die Repser Staatsanwältin Anca Comăniciu und gegen Unbekannt. Der Michael-Schmidt-Stiftung wird Vorteilsgewährung und Bestechung vorgeworfen, während gegen Unbekannt der Verdacht auf „Urkundenunterdrückung“ besteht. Im Falle der Staatsanwältin geht es unter anderem um Bestechlichkeit und Amtsmissbrauch; bei Dr. Nistor kommen zu diesen Anschuldigungen auch Falschbeurkundung im Amt und Amtsanmaßung hinzu.

Das evangelische Pfarrhaus und der Pfarrhof in Deutsch-Kreuz wurden bekanntlich im September 2011 von der Michael-Schmidt-Stiftung gekauft, um das alte Gebäude, nach einer gründlichen Sanierung, neu einzurichten. Am 23. August 2012 wurde das Pfarrhaus jedoch komplett abgerissen, angeblich wegen akuter Einsturzgefahr. Der rechtskräftige Beschluss der Repser Staatsanwaltschaft, die von den „Neuer Weg“-Vertretern geforderten strafrechtlichen Ermittlungen einzustellen, wurde damit begründet, dass es „keine Beweise zur Kenntnis über die Einstufung des Objekts als Denkmal oder dessen Lage innerhalb der Schutzzone eines geschützten Geschichtsdenkmals“ gebe. Dieselbe Unkenntnis gelte auch im Zusammenhang mit dem „künstlerischen oder historischen Wert des Objekts“.

Seitens der Michael-Schmidt-Stiftung wurde das Einstellen des Ermittlungsverfahrens begrüßt. „Wir sind sehr froh, dass die Untersuchungen nun abgeschlossen sind und damit der Weg für den geplanten Wiederaufbau unseres Pfarrhauses in Deutsch-Kreuz endlich frei ist“, erklärte Michael Schmidt der „Siebenbürgischen Zeitung“. Die Anzeige bei DNA könnte nun diesen Wiederaufbau in Frage stellen und die ganze Affäre um den Pfarrhaus-Abriss wieder aufflammen lassen.

Kommentare zu diesem Artikel

hans hedrich, 09.05 2013, 20:11
Herzlichen Dank fuer die Veroeffentlichung unserer Pressemitteilung!

mit feundlichen Gruessen,
Hans Hedrich,
stellvertretender Vorsitzender NW
Baasnerin, 09.05 2013, 17:03
Im Rumänien gibt es in der sächsichen Kirche keinen normalen Farrer. Man hört nur noch schlechtes. Keine Kirche seit Monaten beklahgen sich über Geld und saufen. Farrer sollen nicht Politk machen sie sollen sich um die einsamen Menschen kümern.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*