Erneutes Rekordtief beim Wechselkurs

Freitag, 25. Mai 2012

Symbolbild: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - Am Donnerstag hat die rumänische Währung mit 4,4662 Lei je Euro eine neuen historischen Tiefststand erreicht, teilte die Nationalbank (BNR) mit. Wegen den politischen Turbulenzen im Inland sowie der fortdauernden Eurokrise hat der Leu seit Anfang Mai 1,5 Prozent auf den Euro verloren. Im Vergleich zu Ende Dezember, als der Kurs bei 4,3197 Lei pro Euro lag, hat der Leu 3,2 Prozent an Wert verloren. Gegenüber dem Dollar hat die Nationale Währung mit 3,5538 Lei für einen Dollar den höchsten Wert seit dem 1. Juli 2010 erreicht. Kurz bevor die BNR den Referenzkurs festgesetzt hat, wurde auch zu Raten knapp über 4,4700 Lei je Euro gewechselt. Laut Händlern hat die Nationalbank mit Euroverkäufen eingegriffen um den Kurs zu stützen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*