Erntedank in Mediasch

Montag, 15. Oktober 2018

Mediasch - Das Große Bezirksgemeindefest in Mediasch wird seit 1996 zweimal in Jahr gefeiert: traditionell wird zu Jubilate im Frühjahr in Mediasch gefeiert und zu Erntedank im Herbst auf einer der Dorfgemeinden. Dieses Jahr sollte es nun anders werden: nachdem wir nämlich zu Jubilate ein sehr gelungenes Fest in Durles (Dârlos) feiern durften, trafen sich am Sonntag, den 7. Oktober 2018 Menschen aus über 40 Kirchengemeinden in Mediasch. Die drei Institutionen des hiesigen Kirchenkastells – das Bezirkskonsistorium, das Stadtpfarramt und der Diakonieverein – haben als gut eingespieltes Team das große Fest im Vorfeld detailliert organisiert. Mit dabei waren dieses Mal auch zwei Partnergemeinden,  Höchstadt a.d. Aisch und Neumarkt i.d.OPf., kurzfristig meldete sich auch eine Studentengruppe aus Jena an.

Der Gottesdienst mit bewegender Chormusik und eine erhebende Feier des Heiligen Abendmahls wurde von 7 Pfarrern gestaltet. Außer den drei Pfarrern und zwei Pfarrerinnen des gesamten Kirchenbezirks waren als Gäste dabei Pfr. Gottfried Schlee (Höchstadt) und Pfr. Martin Hermann (Neumarkt) anwesend, wobei Pfr. Hermann auch die Predigt gehalten hat. Nachdenklich und rührend waren seine Worte über eine bewusste Dankbarkeit gegenüber Gott und allen Menschen, eine Eigenschaft, die uns Herzen und Augen öffnet!

Nach dem Gottesdienst wurden alle Anwesenden zum Mittagessen ins Festzelt eingeladen. Wieder hatte der Evangelische Diakonieverein für mehr als 300 Menschen leckere Sarmale (Krautwickel) gekocht, die dann auch sehr schnell gegessen wurden. Striezel und Kaffee gehören seit Jahren als Nachtisch dazu – diesmal wurden aber auch Trauben serviert, die das Menü wie auch den gesamten Festtag versüßt haben.

Für Kinder und Jugendliche, die heuer äußerst zahlreich erschienen waren, da sich eben Schönes herumspricht, wurde ein spannendes Programm auf die Beine gestellt, das nicht nur den Kindergottesdienst beinhaltete, sondern auch lustige Spiele wie Sumo-Fußball und Hindernis-Basketball.

Eine äußerst gelungene Premiere war der Beitrag einer Musikformation: „Melody Band“ aus Kleinschelken (Şeica Mică) wusste, die so unterschiedlichen Menschen mit ihrer Musik zu packen, und zwar so sehr, dass das Fest zeitweilig zu einer fröhlichen Party wurde! Bei vergangenen Festen wurden entweder Blaskapellen oder Tanzgruppen eingeladen, dieses Mal wurde eben etwas Neues ausprobiert – und kam unglaublich gut an! Die Stimmung war so gut, dass viele am Schluss noch sitzen blieben und auch die Band sang immer weiter Zugaben.

Dankbarkeit war das Hauptthema des Sonntags und des 43. Gemeindefestes des Kirchenbezirks Mediasch. Dankbarkeit bleibt aber letztendlich auch das Gefühl danach – für Gott, den Geber aller Gaben und für alle Menschen, die durch die Kraft aus der Höhe nicht müde werden, sondern immer wieder nach ihren Kräften beitragen, dass so eine gute und Mut machende Gemeinschaft weiter lebt.
Denn, wie der Mediascher Kirchenchor gesungen hat: „Wenn das Brot, das wir teilen, als Rose blüht und das Wort, das wir sprechen, als Lied erklingt, dann hat Gott unter uns schon sein Haus gebaut, dann wohnt er schon in unserer Welt. Ja, dann schauen wir heut schon sein Angesicht in der Liebe die alles umfängt“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*