Erste Ballett-Gala des Jahres in Hermannstadt

20 Auszüge und fünf Premieren auf der Bühne des Gewerkschaftskulturhauses

Montag, 26. Januar 2015

Das Hermannstädter Balettheater lädt zu seiner ersten Gala des Jahres ein.
Foto: Balletttheater Hermannstadt/Sibiu

Hermannstadt – Das Hermannstädter Balletttheater lädt am Mittwoch, den 28. Januar, um 19 Uhr, zu seiner ersten Ballett-Gala des Jahres ins Gewerkschaftskulturhaus ein. Dabei erwarten das Publikum 20 Auszüge aus bekannten klassischen Ballettstücken wie „Die Bajadere“, „Impetus“, „La fille mal gardée“, „Faust“, „Carmen“, „Don Quijote“, „Dornröschen“ oder „Der Korsar“, sowie fünf absolute Premieren. Die Baletttänzer Ovidiu Iancu, gewesener Solist und Lorena Negrea, ehemalige Tänzerin der Bukarester Nationaloper sowie Mihai Mezei, Solist des Nationaltheaters in Split/Kroatien werden im Rahmen der Gala einen Gastauftritt bieten. Ovidiu Iancu und Lorena Negrea werden Auszüge aus der „Bajadere“ (Pas de Deux, Akt 2) und dem „Korsar“ (Pas d`Esclave) vorstellen. Mihai Mezei wird gemeinsam mit Ayaka Nagai, einer der Tänzerinnen des Hermannstädter Balletttheaters, in der Choreographie „Apele primăverii“ auftreten, mit Ada Gonzalez in einem Auszug aus „Don Quijote“ und mit Adela Floricioiu in einem Fragment aus dem „Schwanensee“ (Adagio, Akt 2).
Im Rahmen der Ballett-Gala werden die Hermannstädter Tänzer und Tänzerinnen die fünf Choreografien „Intermezzo“, „Grit“, „Tura-Vura. Uvertura“, „Reverie“ und „Rhapsodie“, von Aleisha Gardner und Russel Hewey, erstmalig auf der Bühne des Gewerkschaftkulturhauses vorstellen.
Die Eintrittskarten im Wert von 10 Lei kann das Publikum ab Januar online, bei der Internetadresse www.sibiuballet.ro reservieren oder beim Sitz des Hermannstädter Kulturhauses im Tineretului-Park sowie beim Sekretariat des Gewerkschaftskulturhauses in der Emil-Cioran-Straße Nr.1 erwerben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*