Erste Bank rechnet in Rumänien mit Stagnation

Samstag, 17. November 2012

Bukarest (ADZ) - Die Erste Bank rechnet mit einem Stillstand der rumänischen Wirtschaft bis Jahresende. Wegen der Rezession im Euroraum werde die Wirtschaft des Landes bis Jahresende stagnieren, heißt es bei den österreichischen Analysten, deren Wachstumsprognose 2012 für Rumänien ursprünglich auf 0,7 Prozent gelautet hatte.

Das Europäische Statistikamt teilte mit, dass die Wirtschaft in Europa weiter geschrumpft ist und die 17 Euro-Länder in die Rezession abgleiten ließ. Auch in Rumänien brach das Wachstum weiter ein – im dritten Quartal sank das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem Vorquartal um einen halben Prozentpunkt, das Wachstum der Wirtschaftsleistung betrug, saisonbereinigt, nur noch 0,2 Prozent.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*