Erste Liga: Astra übernimmt Tabellenführung

Noch kein Punkt für deutschen Coach

Montag, 25. November 2013

Adrian Mutu wechselt auf Leihbasis nach Ploieşti, Ewald Lienen bleibt weiter ohne Punktgewinn in Rumänien und der FC Botoşani kommt immer mehr unter die Räder. Die sechs bisher ausgetragenen Partien vom 15. Spieltag der Ersten Rumänischen Fußballliga brachten zwei Kantersiege der Gastgeber, weitere drei knappe Heimsiege, ein Unentschieden und einen Auswärtserfolg.

Über die neuen Medien teilte der derzeit in Frankreich bei Ajaccio nur selten eingesetzte Adrian Mutu seinen Fans mit, dass er für die kommenden eineinhalb Jahre an Petrolul Ploieşti ausgeliehen wird. Damit strebt die Mannschaft von Trainer Cosmin Contra ganz klar die Meisterschaft an. Nicht zuletzt geht das Gerücht, dass Petrolul auch an der Verpflichtung von Cristi Chivu von Inter Mailand interessiert sei.

Astra Giurgiu bleibt ebenfalls auf Kurs nach oben und unterstrich dies deutlich mit ihrem 5:0 gegen den FC Botoşani, dem seit Wochen die Luft ausgegangen scheint. Astra ging überaus entschlossen in die Partie und hatte bereits zur Halbzeit einen Vorsprung von vier Toren und übernahm mit diesem Sieg auch die Tabellenführung.

Ebenfalls sonnenklar waren die Verhältnisse in der Begegnung Concordia Chiajna – Săgeata Năvodari. Die Gastgeber brauchten lange bis zum ersten Treffer, danach ging es jedoch Schlag auf Schlag: im letzten Drittel des Spiels fielen alle vier Treffer zum Endstand von 4:0.

So hatte sich Ewald Lienen seinen Job in Rumäniens sicher nicht vorgestellt: Zwei Niederlagen in ebenso vielen Spielen musste Oţelul Galatz unter der Regie des Deutschen bisher hinnehmen. Nach einem Gegentor kurz vor Schlusspfiff bei Poli Temeswar, schoss Oţelul zwar gegen den FC Vaslui ihrerseits ein Last-Minute-Tor, doch es reichte nicht: 2:1 gewann Vaslui in Galatz und der Meister von 2011 rangiert derzeit knapp über den Abstiegsplätzen. Im Spitzenspiel der Liga trennte sich  Pandurii Târgu Jiu von Steaua Bukarest 1:1 unentschieden. Der Traditionsklub aus der Hauptstadt ist weiterhin ohne Saisonniederlage, doch seine Auftritte sind längst nicht so überzeugend wie im vergangenen Jahr. Eric de Oliveira und Szukala erzielten die beiden Treffer der Partie, nach der in beiden Lagern so etwas wie Enttäuschung über den Verlust der beiden Punkte durchsickerte. Der 1:0-Sieg von Ceahlăul Piatra Neamţ gegen Poli Temeswar geht – den derzeitigen Kräfteverhältnissen der beiden Mannschaften nach – völlig in Ordnung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*