Erste Liga: Dinamo bleibt auf der Siegesstraße

Vaslui qualvoll gegen „rote Laterne“

Dienstag, 12. März 2013

Sieht man von den beiden Tabellenletzten Gloria Bistritz und CS Turnu Severin ab, so ist es eng im Wertungskeller der ersten rumänischen Fußballliga. Mannschaften aus dem sogenannten „sicheren Mittelfeld“, wie dies bis vor Kurzem noch Viitorul Konstanza und Concordia Chiajna waren, mussten Niederlagen einstecken und rutschten ab, Universitatea Klausenburg und CSMS Jassy hingegen holten Punkte und machen das Rennen spannend. Auch an der Tabellenspitze gab es erneut Verschiebungen, nachdem der FC Vaslui in einem Montagsspiel zu Hause gegen das Schlusslicht Gloria Bistritz Punkte ließ und Dinamo Bukarest in spannenden Schlussminuten Concordia Chiajna  bezwang.

Axente (86.Minute) und C. Matei (90.+ 4) schossen die Tore der Bukarester, nachdem zuvor zunächst Dinamo und dann auch noch Chiajna nach Platzverweisen in Unterzahl geblieben waren. Dinamo schaffte somit im dritten siegreichen Spiel in Folge den Anschluss an das Liga-Podium, Chiajna hingegen kassierte die dritte Niederlage in ebenso vielen Partien seit Beginn der Frühjahrsrunde.

Der FC Vaslui kam an diesem 22. Spieltag über ein mühsames 1:1 auf eigenem Platz gegen Gloria Bistritz nicht hinaus. Bucur hatte den Tabellenletzten bereits in der 2. Spielminute in Führung geschossen, die Platzherren aus Vaslui, mit Ambitionen auf einen Europa-League-Platz, konnten erst in der vierten Nachspielminute durch einen Strafstoß gleichziehen.

Einen einzigen wahren Fußballer habe er auf dem Platz erkannt, sagte nach dem Spiel der Vereinsinhaber Adrian Porumboiu über seinen FC Vaslui. Er meinte damit den Spieler Sânmărtean, der auch zum Ausgleich von der Elfmetermarke getroffen hatte. Das 1:0 von Uni Klausenburg im Kellerduell gegen CS Turnu Severin brachte den Nordsiebenbürgern nicht nur drei Punkte sondern sicherte ihnen den Sprung vom 16. auf den 14. Tabellenplatz.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*