Erste Liga: Rekordverwarnungen bei CFR – Poli

Montag, 29. Juli 2013

Auch alte, abgedroschene Fußballweisheiten, wie, „Kein Spiel gleicht dem anderen“, sind dem Trainer des FC Vaslui, Ilie Stan, fremd. Er hatte nämlich – eigenen Aussagen nach – geglaubt, seine Mannschaft könne das Spiel bei Dinamo Bukarest gar nicht verlieren, nachdem Dinamo zum Saisonauftakt bei ACS Poli Temeswar klar unterlegen war.

Der zweite Spieltag hat ihn also eines Besseren belehrt und voll auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Andererseits forderte er fast im gleichen Atemzug 2-3 neue Spieler, um sein Aufgebot zu verstärken. Dinamo gewann die Partie nach zwei Treffern im zweiten Durchgang, wobei das erste Tor der in Temeswar geborene Dorin Rotariu erzielte, der gestern 18 Jahre alt wurde, und Neffe des ehemaligen Auswahlspielers Iosif Rotariu ist. Ceahlăul Piatra Neamţ ist mit dem ehemaligen Jugendtrainer von Energie Cottbus, Vasile Miriuţă, auf Erfolgskurs. Nach einem recht guten Auftreten am ersten Spieltag, schaffte Ceahlăul nun in der zweiten Runde ein klares 3:0, das jedoch gegen den Neuling Corona Kronstadt nicht ausschlaggebend sein müsste. Corona wird als schwächste Mannschaft dieser Saison im rumänischen Fußball-Oberhaus geschätzt.

Zwei Aufsteiger setzten ihren guten Saisonstart auch in der zweiten Runde fort. Poli Temeswar holte sich einen Punkt bei CFR Klausenburg und für Trainer Mircea Rednic ist die Zukunft nicht einfach. Berücksichtigt sei auch, dass der Coach viele neue Spieler im Aufgebot hat, aus denen er erst einmal eine Mannschaft formen muss, um den Ansprüchen in Klausenburg gerecht zu werden. In der Partie in Klausenburg vergab der Schiedsrichter Iulian Dima 16 gelbe und drei rote Karten.

Der FC Botoşani wagte seine Erstligapremiere mit ausschließlich Spielern aus Rumänien und das Team scheint da fortzusetzen, wo es in der zweiten Liga aufgehört hat. Sicher darf der Sieg bei Gaz Metan Mediasch nicht überbewertet werden, denn die Mediascher sehen derzeit weder spielerisch noch personell wie eine Erfolgsmannschaft aus. Zwei knappe Siege reichten Oţelul Galatz, um zumindest vorläufig die Tabellenspitze zu übernehmen. Heute sind Änderungen an der Tabellenspitze durchaus möglich. In einem Spitzenspiel stehen sich zwei siegreich in die Saison gestartete Mannschaften gegenüber: Petrolul Ploieşti empfängt Pandurii Târgu Jiu. Im zweiten Spiel des Abends treffen mit FC Kronstadt und Săgeata Năvodari zwei bisher noch punktlose Teams aufeinander. Das Spiel Astra Giurgiu – Steaua Bukarest wurde wegen des Champions-League-Qualifikationspiels der Bukarester in Tiflis verschoben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*