Erste Liga: Schiris bringen Auswärtsteams auf Siegesstraße

Dienstag, 08. Dezember 2015

Die Prognosen für die beiden Montagsspiele der ersten rumänischen Fußballliga waren klar von den Wertungsplätzen beeinflusst: ASA Neumarkt und Dinamo Bukarest galten als Favoriten in ihren Partien beim FC Voluntari und bei Petrolul Ploieşti. Dementsprechend gingen die Spiele auch zugunsten der besser platzierten Gäste aus, doch in beiden Begegnungen erhielten die auswärts angetretenen Siegermannschaften Schützenhilfe von den Schiedsrichtern. Voluntari habe der Schiri ein Tor aberkannt, Petrolul sei zumindest beim Ausgleichstor benachteiligt gewesen, als Torhüter Pecanha der Ball aus den Händen gespitzelt wurde, heißt es unter Augenzeugen und Experten gleichermaßen. Die Aussage von Petrolul-Coach Mihai Stoichiţă sagt wohl vieles über den Gemütszustand nach der Partie: „Ich beglückwünsche Dinamo zu einem unverdienten Sieg“.

Unterdessen ist ASA Neumarkt erneut auf einen Platz aufgestiegen, der ihr die Play-Off-Beteiligung sichert. Trainer Bergodi weiß, dass seine Mannschaft auch in den verbliebenen fünf Runden der regulären Saison um diesen Tabellenplatz kämpfen muss. Gegner sind die drei, bzw. vier Punkte zurückliegenden Teams aus Jassy und Craiova, aber auch CFR Klausenburg, sollte diese Mannschaft ihre sechs abgezogenen Strafpunkte wieder zurückerhalten.

In diesem Jahr werden noch an den beiden kommenden Wochenenden die Spieltage 22 und 23 ausgetragen und dazwischen, Mitte kommender Woche, ist eine Pokalrunde angesagt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*