Erste Liga: Voluntari mit Kantersieg

Dienstag, 02. August 2016

Der Klassenerhalt von Concordia Chiajna in der vergangenen Saison erfolgte allein deshalb, weil Spieler wie Milewsky oder Obodo mit von der Partie sind. Als diese jedoch die Mannschaft verließen, klaffte ein Loch im Kader der Mannschaft und bereits nach zwei Spieltagen schrillen erneut die Alarmglocken. Eine glatte 0:4-Abfuhr holte sich Chiajna im Derby des Verwaltungskreises Ilfov gegen den FC Voluntari. Während die Partie über weite Strecken ausgeglichen verlief und das Resultat dies bis zur 60. Spielminute auch belegte, brach Chiajna in der letzten halben Stunde komplett ein und Novac, Capatana, Ivanovic und Balan erzielten die Treffer zum unerwartet hoch ausgefallenen Erfolg des FC Voluntari, der ebenfalls mit einer Niederlage in die Saison gegangen war.

Seine Elf vergebe noch zu viele Gelegenheiten, kritisierte Trainer Gheorghe Mulţescu seine CSU Craiova. Andererseits bescheinigte er seinen Kickern ein gutes Auftreten. 2:1 siegten die Oltenier gegen ASA Neumarkt. Der Sechste der vergangenen Saison kommt nur mühsam in die neue Meisterschaft. Sechs Punkte weniger sind es zum Start wegen Nichteinhaltung aller Lizenzauflagen, auf dem Spielfeld hat Neumarkt ebenfalls noch keinen Punkt geholt. Tabellenführer der Ersten Rumänischen Fußballliga ist nach zwei Etappen Dinamo Bukarest mit sechs Punkten, ebenso viele könnten jedoch auch Steaua Bukarest, CSMS Jassy und der FC Botoşani noch machen, sollten sie ihre am ersten Spieltag ausgefallenen Partien gewinnen. Es stehen noch die Begegnungen Steaua Bukarest - CSMS Jassy und ACS Poli Temeswar - FC Botoşani aus.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*