Erste Monstertruck-Strecke des Landes entstand bei Rosenau

Der Fahrweg hat mehrere natürliche und künstliche Hürden

Mittwoch, 05. November 2014

Kronstadt – Bei Rosenau/Râşnov, in der Nähe von Kronstadt/Braşov, ist am vergangenen Wochenende das erste Gelände für Crash- und Monstertrucks eingeweiht worden. Die Idee für diese spektakulären Veranstaltungen gehört dem Eigentümer einer Pension in dem Tal, das Rosenau mit Predeal verbindet. Hier stehen nun zwei Monstertrucks, Marke Eigenbau, zusammengebastelt aus Rädern mit großem Umfang, Fahrwerken von einem ausgeschlachteten russischen GAZ aus der Kriegszeit und einem anderen Militärfahrzeug, auf welche Karosserien eines Nissan Pick-ups und eines  ARO- Geländewagens aufgesetzt und angepasst wurden. Angepasst wurden auch die starken Motoren - einer davon der Marke Mercedes, von 500 PS (5.500 ccm). Die Strecke besteht aus mehreren natürlichen und künstlichen Hürden und vier „Rostlauben“ zum Plattwalzen. Der Spaß diese zu zerdrücken, hat auch seinen Preis, nämlich 350 Lei. Die „Rostlauben“, ohne Motor, Getriebe und Innenausstattung werden von dem Alteisenunternehmen REMAT übernommen und ersetzt,  sobald sie ihren Dienst getan haben. Reservierungen können Adrenalinjunkies bei der Adresse receptie@pensiunearasnov.ro vornehmen; Zuschauen ist (noch) gratis.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*