Erste Nierentransplantation in Kronstädter Privatklinik

Samstag, 10. Dezember 2016

Kronstadt – Heute wird eine 21-jährige Frau aus Miercurea Ciuc aus der Kronstädter Privatklinik „Sf. Constantin“ nach einer erfolgreichen Nierentransplantation entlassen. Die Transplantation erfolgte am Nationalfeiertag Rumäniens, am 1. Dezember, und stellt eine landesweite Premiere dar: zum ersten Mal wurde dieser komplexe chirurgische Eingriff in einer privaten Klinik unternommen. Der Spender der Niere ist der 42-jährige Vater der Patientin. Die ganze Transplantation, an der sich unter Leitung des Arztes Bogdan Moldovan fast zwei Dutzend Ärzte beteiligten, dauerte über zwölf Stunden. Mit dabei im Team waren auch Ärzte von der Universitätsklinik aus Genf. Mit dieser Klinik hatte die Kronstädter Privatklinik bereits seit ihrer Gründung 2011 ein Zusammenarbeitsprojekt im Bereich Nieren- und Lebertransplantation gestartet. Der Chefchirurg Bogdan Moldovan und andere Kronstädter Ärzte konnten so mehrere berufliche Fortbildungsmöglichkeiten in Genf wahrnehmen. In der „Sf. Constantin“-Klinik konnte infolgedessen das erste private Nierentransplantationszentrum in Rumänien eingerichtet werden. Es trägt den Namen „Prof. Gilles Mentha“, um den Schweizer Arzt von der Genfer Universitätsklinik zu ehren, der die Partnerschaft mit der Kronstädter Privatklinik gefördert hatte und der 2014 verstorben ist.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*