Erste Terrassen in der Hermannstädter Altstadt

Getränke und Speisen können wieder im Freien genossen werden

Donnerstag, 19. März 2015

Die Terrassen in der Altstadt empfangen wieder Hermannstädter und Touristen. Foto: Rathaus Hermannstadt

Hermannstadt – Der Hermannstädter Dienst für die Verwaltung der öffentlichen Domäne hat die Errichtung der ersten sieben Terrassen des Jahres genehmigt. Den Betrieb aufgenommen haben bereits vier Terrassen am Kleinen Ring/Piaţa Mică, zwei weitere am Großen Ring/Piaţa Mare und eine in der Heltauergasse/Nicolae Bălcescu. Aufgrund der Tatsache, dass die Terrassen-Saison noch nicht begonnen hat, haben deren Betreiber der kommunalen Gesetzgebung zufolge die Möglichkeit, sie mit transparenten Planen zu schließen um eine angenehmere Temperatur zu schaffen. „Diese Variante, obwohl sie vielleicht optisch nicht die ansprechendste ist, bietet den Eigentümern die Chance, den Terrassenbetrieb so früh wie möglich aufzunehmen, was auch wir als Stadtverwaltung uns wünschen, weil sie bei den Hermannstädtern und den Touristen, welche durch die Altstadt spazieren gehen, sehr beliebt sind.“ so die Interims-Bürgermeisterin Astrid Fodor.

Mit dem 15. Mai, dem offiziellen Saisonbeginn, werden die Eigentümer auf die städtischen Vorgaben achten müssen, was die Terrassenmöbel, das Aufstellen von Topfpflanzen und die Belegung des ihnen zugewiesenen Areals angeht.
2014 wurden auf der öffentlichen Domäne insgesamt 63 Terrassen aufgestellt, die allermeisten davon in der historischen Altstadt.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 21.03 2015, 21:50
auf Deutsch heißt das "Gastgarten", nicht Terrasse.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*