Erster Band der Geschichte des Banats

Präsentation an der Universität Bukarest

Dienstag, 16. Juni 2015

Bukarest (ADZ) - In der Hauptstadt wird morgen das Buch „Istoria Banatului“ (Geschichte des Banats) präsentiert. Der Band umfasst Studien über die Besonderheiten der Region. Die Veranstaltung findet um 13 Uhr im Rektoratsgebäude der Universität Bukarest (Kogălniceanu-Boulevard 36-46, Stoicescu-Saal) statt. Eine Einführung hält Akademiemitglied Răzvan Theodorescu. Erschienen ist das Buch soeben im Verlag der Rumänischen Akademie unter der Koordinierung von Prof. Dr. Victor Neumann. Es ist der erste Band, der sich der Geschichte des Banats widmet. Entstanden ist es durch die Zusammenarbeit rumänischer, serbischer und ungarischer Historiker.

„Das Banat war ein Raum der Experimente, der sozialliberalen Initiativen, der humanistischen Hoffnungen und des Strebens nach finanziellem Wohlstand. Manchmal gehörten diese Orte denjenigen, die den totalitären oder autoritären Regimen den Gehorsam verweigerten. Aus diesen Gründen hat das Banat seine Besonderheiten. Die historische Wahrheit zu kennen und sie aufzufrischen ist eng verbunden mit Zukunftsprojekten“, sagt Prof. Dr. Neumann, Direktor des Zentrums für Fortgeschrittene Studien in Geschichte an der Universität Temeswar und Direktor des Kunstmuseums Temeswar. An der Debatte beteiligen sich zahlreiche Akademiemitglieder und Professoren, darunter Ioan Păun Otiman, Bogdan Murgescu, Romiţă Iucu, Adrian Cioroianu und Miodrag Milin. Auf der Gästeliste steht auch der Kulturminister Dr. Ionuţ Vulpescu. Das Buch erschien unter der Schirmherrschaft des Instituts für Banater Studien in Temeswar, das zur Rumänischen Akademie gehört.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*