Erster Künstler für PLAI angekündigt

World-Music-Festival für Mitte September geplant

Dienstag, 24. Juni 2014

Temeswar – Tito Paris ist der erste Künstler, der für das neunte PLAI-Festival in Temeswar/Timişoara angekündigt wurde. In diesem Jahr wird das Festival zwischen dem 12. und 14. September im Banater Dorfmuseum im Temeswarer Jagdwald veranstaltet. Die Besucher des Festivals sind eingeladen durch die Musik von Tito Paris eine Reise bis nach Capo Verde zu unternehmen. Mit einer mehr als 30-jährigen Karriere ist der kapverdische Musiker einer der bedeutendsten Vertreter der Coladeira und ist neben Teofilo Chantre und Cesaria Evora einer der bekanntesten Vertreter der kapverdischen Musik. Während seiner Musikkarriere spielte er in Cannes, in New York City, Boston, den Niederlanden und Brüssel. Seine Songs singt er zumeist in Kreolisch und Portugiesisch. Als Komponist schrieb er auch Songs für Bana und Cesaria Evora. Er ist heute Besitzer eines Musikclubs und lebt in Lissabon. Mitte September wird Tito Paris zum ersten Mal nach Rumänien, nach Temeswar kommen.

Auch wenn bloß der erste Künstler für die jetzige Auflage des Festivals angekündigt wurde, haben die Veranstalter bereits Eintrittskarten zum Verkauf ins Netz gestellt. Dauerkarten für alle drei PLAI-Festivalabende können bis am 1. September für 90 Lei erworben werden. Danach kostet eine Dauerkarte 110 Lei. Alle Karten können auch online im Eventim-Netzwerk bestellt werden, aber auch vor Ort in den Läden der Handelsketten Orange, Vodafone, Germanos und in den Cărtureşti-Buchhandlungen gekauft werden. Im Voraus sollen auch die Campingplätze gebucht werden, sagen die Veranstalter. Die Anzahl der Plätze ist auf hundert beschränkt. PLAI ist das größte World-Music-Festival in Europa, das hundertprozentig von Freiwilligen veranstaltet wird. Das Festival schaffte es bis ins Finale der Europäischen Festivalpreise und brachte bisher zahlreiche bekannte Musiker nach Temeswar, darunter Al Di Meola, Paco de Lucia, Mariza, Fanfara Ciocârlia, Äl Jawala, Patrice, Maia Vidal und Zaz.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*